Lösungen für Unternehmen: Asset- und Pensionsmanagement

Es gibt gute Gründe für Unternehmen, ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern* eine betriebliche Altersversorgung anzubieten. Die elementaren Bausteine sollten sowohl für Mitarbeiter als auch für Führungskräfte vorhanden sein.


 

Die Gruppen-Treuhand als zentraler Punkt Ihrer Versorgungslandschaft



 

Wann oder warum sollten Unternehmen über eine Gruppen-Treuhand nachdenken

  • Geringe Auseinandersetzung mit dem Thema „Re-Finanzierung“ Ihrer betrieblichen Altersversorgung (bAV)
  • Das Unternehmen hat Finanzierungslücken
  • Bilanzierungsmaßgaben ändern sich
  • Das Unternehmen hat einen eigenen Contractual Trust Arrangements (CTA), aber zu wenig Ressourcen zur Verwaltung
  • Steigende Entscheidungslasten
  • Sie möchten einen neuen Versorgungsbaustein (z. B. eine neue Versorgungsordnung) einführen
  • Niedrige Anlagerenditen und das Gefühl, nicht zeitgemäß investiert zu haben
  • Das Ergebnis: Sie haben Zeitdruck in der täglichen Arbeit und somit Ressourcenknappheit für alle diese Themen.

 

 

«Unsere Kunden liegen uns seit über 160 Jahren am Herzen. Gemeinsam begleiten wir Unternehmen durch den Wandel der Zeit und bieten moderne und zielgerichtete Lösungen an. Mit der Gruppen-Treuhand (CTA) bieten wir Ihnen einen zentralen Baustein für Ihre Versorgungslandschaft im Unternehmen an. Der Vorteil für Sie: ein Ansprechpartner für alle Fragen.»
Michael Hennig, Head Sales and Marketing Deutschland

 

 

Ihre Vorteile im Überblick

Der Wettbewerb um die besten Köpfe nimmt weiter Fahrt auf. Die dringend benötigten qualifizierten Fachkräfte aber haben die Wahl – und eine lohnende, abgesicherte betriebliche Altersversorgung ist ein wichtiges Argument.

Doch was ist, wenn ein Unternehmen in wirtschaftliche Schwierigkeiten gerät oder im ungünstigsten Fall Insolvenz anmelden muss? Es ist anspruchsvoll, zweckgebundene Vermögensmittel für Mitarbeiter so aufzubauen, dass die Versorgungsverpflichtungen aus der betrieblichen Altersversorgung insolvenzgeschützt und bilanzverkürzend abgesichert sind.

 Auf Wunsch: Auslagerung aller Verwaltungstätigkeiten
Testierter Insolvenzschutz
  • Schutz der Vermögenswerte im Falle einer Insolvenz
  • Schutz der Vermögenswerte im Falle von Firmenübernahmen
Auslagerung betriebsfremder Risiken
 Bilanzverkürzung (HGB/Bil- MoG/IFRS/US-GAAP) durch den Aufbau von Plan Assets (bAV)
Konzeption einer zeitgemäßen und professionell verwalteten Kapitalanlage
Ressourcensparende Auslagerung originärer CTA-Tätigkeiten

 

Gute Gründe für unsere CTA-Lösung
im Swiss Life Asset Managers Trust e.V.

  • Die Implementierung unserer Gruppen-Treuhand ist effizient und wird durch Experten begleitet.
  • Wir haben namhafte Kooperationspartner – arbeiten jedoch auch gerne mit vorhandenen Anbietern zusammen. Wir sind flexibel und passen uns den Bedürfnissen unserer Kunden an.
  • Durch die Gruppen-Treuhand erfolgt eine Erweiterung des gesetzlichen Insolvenzschutzes.
  • Konzeption einer zeitgemäßen Kapitalanlage und Zugang zu einer Vielzahl von Anlageklassen (u.a. Anleihen, Aktien, Immobilien sowie Infrastruktur).
  • Wir sind seit über 160 Jahren stabiler Partner von Unternehmen und verstehen daher die Interessen von Geschäftsführung, Betriebsräten, Human Ressources, Treasury und Finance.

 

 

«Wir schaffen die Verbindung von Finance und Human Ressources. Je nach Bedarf und Gestaltung der Zusage, verknüpfen wir dies mit der geeigneten Mitarbeiterkommunikation.»
Katharina Ziegelschmid, Director Pension Consulting

 

 

 

Der Weg zur professionellen CTA-Kapitalanlage

Unser Asset Liability Management hilft Ihnen, mehr Transparenz über die zahlreichen Einflussfaktoren der finanziellen und strukturellen Situation Ihrer Versorgungseinrichtung zu erlangen.
Ziel ist es, mittels einer realitätsnahen Projektion des Vermögens und der Verbindlichkeiten die Chancen und Gefahren im Zusammenhang mit der Wahl der Asset Allokation und die Risiken der Versorgung detailliert aufzuzeigen. Zudem werden im nächsten Schritt Lösungsvorschläge zur Risikoreduktion diskutiert und daraus Empfehlungen für die Vermögensanlage abgeleitet.

 

Unser Zielbild: Eine Plattform für Ihre Versorgungslandschaft


*über externen Administrationspartner, ** Beitragsorientierte Leistungszusagen, verschiedene Modelle, ***Collective Defined Contribution

 

 

«Wichtig für die Erfüllung der Versorgungsansprüche in der Zukunft ist die Umsetzung einer zeitgemäßen Kapitalanlage bereits heute. Wir helfen Unternehmen dabei, eine zielführende und auf die Verpflichtungen abgestimmte Kapitalanlage zu erarbeiten und im Unternehmen verständlich vorzustellen.»
Sascha Beisheim, Sales Director, Institutional Clients and Pension Solutions

 

 

Der Swiss Life Asset Managers Trust e.V. bietet doppelten Schutz: für die Bilanz des Unternehmens und die Alterssicherung der Mitarbeiter

Immer mehr Unternehmen in Deutschland bilanzieren nach internationalen Rechnungslegungsvorschriften. Die betrieblichen Pensionszusagen können sich dabei jedoch als hinderlich erweisen. Mit dem Swiss Life Asset Managers Trust e.V. bieten
wir Unternehmen die Möglichkeit, zweckgebunden Vermögensmittel aufzubauen und so ihre Versorgungsverpflichtungen aus der betrieblichen Altersversorgung bilanzverkürzend und insolvenzgeschützt abzusichern.

 

Die Funktionsweise auf einen Blick

Verwaltungstreuhand
Sie regelt die formale Übertragung von Mitteln auf den Treuhänder und verwaltet diese treuhändisch.

Sicherungstreuhand
Ein Vertrag zu Gunsten Dritter (für die Anerkennung als Planvermögen notwendig).

Der Arbeitnehmer erwirbt im Falle einer Insolvenz des Unternehmens einen Anspruch gegenüber dem Treuhänder auf Zahlung der Versorgungsleistungen.

 

Über Swiss Life Asset Managers

Swiss Life Asset Managers verfügt über 160 Jahre Erfahrung in der Verwaltung der Vermögenswerte der Swiss Life-Gruppe. Dieser Versicherungs-Ursprung hat die Anlagephilosophie entscheidend geprägt. Im Fokus dabei stehen oberste Grundsätze wie Werterhalt, die Erwirtschaftung langfristiger und beständiger Erträge und ein verantwortungsvoller Umgang mit Risiken. Diesen bewährten Ansatz macht Swiss Life Asset Managers auch Drittkunden in der Schweiz, in Frankreich, in Deutschland, in Luxemburg und dem Vereinigten Königreich zugänglich.

Per 31. Dezember 2019 verwaltete Swiss Life Asset Managers EUR 234,4 Milliarden Vermögen für die Swiss Life-Gruppe, davon über EUR 76,5 Milliarden für das Anlagegeschäft für Drittkunden.

Darüber hinaus ist Swiss Life Asset Managers ein führender Immobilien-Manager in Europa (siehe PropertyEU, 100 Top Investors, Oktober 2019).

Von den Insgesamt EUR 234,4 Milliarden verwalteten Vermögen, sind EUR 63,5 Milliarden in Immobilien investiert. Zusätzlich bewirtschaftet Swiss Life Asset Managers über die Tochtergesellschaften Livit und CORPUS SIREO Real Estate insgesamt EUR 26,3 Milliarden an Liegenschaften. Total resultierten per Ende Dezember 2019 somit verwaltete Immobilien im Wert von rund EUR 89,8 Milliarden.

Swiss Life Asset Managers beschäftigt über 2.100 Mitarbeitende in Europa, davon arbeiten mehr als 1.800 im Bereich Real Estate.

 

 Verwaltete Vermögen (in EUR Mrd.)

Alle Zahlen per 31. Dezember 2019, sofern nicht anders angegeben.

 Verwaltete Vermögen* – Aufteilung nach Anlageklasse

*Total verwaltete Vermögen von Drittkunden per 31. Dezember 2019

 Starke Präsenz in Europa – unsere Hauptstandorte

 

Ansprechpartner

Michael Hennig

Head Sales and Marketing Deutschland

Tel.: +49 69 240 03 14 30

Katharina Ziegelschmid

Director Pension Consulting

Tel.: +49 89 381 09 23 01

Sascha Beisheim

Sales Director
Institutional Clients and Pension Solutions

Tel.: +49 69 240 03 14 31

Albrecht Bassewitz

Senior Sales Manager
Institutional Clients and Pension Solutions

Tel.: +49 69 24003 14 49

Erik Lavagno

Sales Support
Institutional Clients and Pension Solutions

Tel.: +49 69 2400 31 4 33

 


Über das untenstehende Kontaktformular erreichen Sie uns per E-Mail. Wir werden Ihre Anfrage schnellstmöglich beantworten.